ALFIE

MR MOON IS IN THE HOUSE


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Piltover

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Piltover am Mo 15 Feb 2016, 21:35

Ryu

avatar
Admin
"Bah... was für'n lahmer Tag!"

Vi schlug die Beine auf ihrem massiven, unordentlichen Schreibtisch übereinander, polternd, was das darauf gestapelte Papier dazu veranlasste, sich blind über dem Boden zu verteilen. Interessierte sie wenig, war sowieso nicht ihr Job, sich darum zu kümmern. Auch wenn Cupcake hier ihr immer wieder versuchte weiszumachen, das wäre so.
Mal abgesehen von den üblichen Kleinkriminellen, die sich auch nur bei ihrem Anblick sofort ins Hemd machten, war heute absolut gar nichts passiert. Langweilig. Was sollte sie da noch reintreten, wenn die eh schon am Boden kauerten und um Gnade winselten? So machte das doch sowieso keinen Spaß. Eine große Nummer in Piltover war sie ja nun schon länger, aber so schlimm wie zur Zeit war's noch nie.

Da keimte ja schon glatt etwas Sehnsucht nach einer gewissen blauhaarigen Unruhestifterin in ihr auf. Aber auch nur fast.

"Wie hälst du das nur aus, Cupcake? Du freust dich wahrscheinlich sogar, wenn nichts zu tun ist..." Ging ihr nicht in den Kopf, wie sie ganze Tage damit zubringen konnte, dämliche Formulare auszufüllen und Berichte in Romanlänge zu schreiben. Mürrisch lehnte sie sich lautstark seufzend im abgewetzten Stuhl zurück, der unter ihrem Gewicht, aber insbesondere unter dem ihrer schweren Hextech Gauntlets, kläglich ächzte und um Hilfe und Nachsicht flehte. Doch niemand sollte kommen, um sein stetiges Ableben zu verhindern.
Ihrer Wenigkeit ging es nicht um die Einhaltung von Recht und Ordnung. Sie liebte ihren Job - keine Frage. Aber auch nur, weil sie ungestraft Verbrechern auf's Maul geben konnte, ohne die Konsequenzen zu fürchten. Tja, ein bisschen besser lebte sie seitdem wohl auch. Und... Vi konnte nicht abstreiten, dass sie wenigstens ein bisschen glücklich war, wenn Cait es war. Die burschikose Dame war eben doch nicht nur Egoist.

Knarzend erhob sie sich von ihrem Platz, den sie eh selten nutzte, außer um während der Arbeitszeit zu faulenzen und schlenderte zu ihrer Kollegin hinüber. So sanft es denn ging - und in ihrem Fall endete das, wie immer, recht grob - legte sie die Arme mit den mächtig schweren Fäusten um sie und bettete den Kopf auf ihrem. "Lass' uns Feierabend machen. Du sitzt schon viel zu lange hier rum." Cupcake war ihr einfach zu fleißig. Ginge es nach ihr, hätte Caitlyn sich längst eine Sekretärin angeschafft und wäre stattdessen Tag um Tag mit ihr im Außeneinsatz. Klar, Tadel stünde dann auch an der Tagesordnung, denn an ihre halsbrecherische Art und Weise an die Sache ranzugehen, hatte sich diese Göre aus gutem Hause hier immer noch nicht gewöhnt - und das würde sie aller Wahrscheinlichkeit nach auch nie. Und doch... waren die Aufträge gemeinsam die, die ihr ungestümes Herz höher schlagen ließen.

Benutzerprofil anzeigen http://mrmoon-rpgs.forumieren.com

2 Re: Piltover am So 21 Feb 2016, 15:59

Vertieft in ihrer arbeit Bekam Caitlyn von vi nicht viel mit erst als wie ihre grössen und schweren arme etwas grob um sie schloss erwachte Sie aus ihrem Arbeits wahn.
Während Vi ihr vorschlug für heute feierabend zu amchen Rieb Cait sich nur an die stirn, Auch wenn es in letzter zeit nur klein kriminelle gab, so machte dies den Papier kramm nicht weniger. Cait Legte ihren stift zur seite und blickte in Vi's richtung "Vllt hast du recht lass uns für heu..." noch bevor sie ihren satz zuende brachte sah sie den Papier haufen auf dem boden, weshalb sie Vi einen finsteren blick zuwarf "Bevor DU irgendwohin gehst räumst du hier erstmal deine sachen auf. Danach können wir eine kleine Pause machen und uns etwas zu mittag essen besorgen." Caitlyn sagte ebend zwar mittag essen aber um 18 uhr konnte man das schlecht mittag nennen. Aber auch wenn es viel papier kram zu tun gibt so war caitlyn doch froh das nichts ernsteres Los war

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: Piltover am So 21 Feb 2016, 18:34

Ryu

avatar
Admin
Es war nicht gerade so, als sei sie es nicht gewohnt, dass Cait ihr nicht zuhörte, war sie einmal in ihre Arbeit vertieft. Inzwischen störte sie sich nicht mehr daran. Früher war das anders gewesen. Anfänglich hatte die gemeinsame Arbeit sowieso eine einzige Qual für sie beide dargestellt. Regeln, die Vi nie kannte, wurden aufgestellt. Mit dem Kopf durch die Wand, tja, das erlaubte ihr die regelkonforme Dame bis heute kaum. Es gab viele Punkte, an denen sie angeeckt waren und es bis heute taten. Ihre Herangehensweisen waren so grundverschieden wie Tag und Nacht. Die Jüngere mit dem langen, seidenen Haar beharrte stets darauf, auf den richtigen Moment zu warten - während für die Ältere mit dem Side Cut hingegen jeder Moment der richtige Moment war.
Caitlyns Einsicht zauberte ihr für einen kurzen Moment einen zufriedenen Ausdruck auf die Lippen, doch nur zu schnell wechselte ihre Kollegin genervt das Thema und verwarf den Vorschlag abrupt wieder. Empört und auch ein klein wenig enttäuscht löste sie sich von der wohl duftenden, jungen Dame und verschränkte die Arme. "Vergiss' doch einmal diesen blöden Bürokram." Wie lange der teilweise schon da lag, das verkniff sie sich auszusprechen. "Du sitzt hier schon wieder seit geschlagenen zehn Stunden ohne jede Pause rum. Nichts da, "kleine Pause" und erst recht kein "Mittagessen", verstanden?" Mit diesen Worten zog sie Caitlyns Stuhl zurück, hob das Fliegengewicht hoch und trug sie wie das Prinzesschen das sie war auf Händen. "Feierabend!", grinste sie und stapfte, ohne Rücksicht auf das arme Papier am Boden, nach draußen.
"Also, wonach steht dir heute der Sinn? Das Übliche?"

Benutzerprofil anzeigen http://mrmoon-rpgs.forumieren.com

4 Re: Piltover am Mo 22 Feb 2016, 17:00

Caitlyn wollte sichgerade wieder an ihre arbeit setzen als sie Von ihrer groben Partnerin auch schon zurück geschoben wurde "Vi was soll da.." Doch bevor caitlyn ihren satz beenden konnte hatte Vi diese auch schon auf ihre arme genommen "Vi ?! Las-Lass mich runter! Hörst du schlecht?! " Doch Vi machte keine anzeichen darauf sie wieder an ihre arbeit zu lassen.

Caitlyn konte sich nur noch an ihre stirn reiben, es war nicht das erste mal das Vi ihren willen einfach durchzieht, und aus erfahrung wusste Caitlyn das es manchmal einfach nicht die nerven werd sei sich da gross drüber aufzuregen weshalb sie für heute nachgab "ich bin einfach zu weich geworden" Schmunzelte caitlyn vor sich hin.

"In Ordnung... Lass uns das übliche essen. ich wollte dem Informanten sowieso noch einen besuch abstatten, also trifft sich das gut."

Benutzerprofil anzeigen

5 Re: Piltover am Di 23 Feb 2016, 04:39

Ryu

avatar
Admin
Ihre armseligen Versuche der Gegenwehr ignorierte Vi völlig. Caitlyn war eine hervorragende Scharfschützin - womöglich die beste - doch im Nahkampf war sie absolut wehrlos. Sie hatte nicht den Hauch einer Chance, sich aus dem eisernen Griff der Hextech Gauntlets zu befreien; und das Mädel mit dem pinken Schopf war nicht ganz unglücklich über diesen Fakt.

"Informant?", wiederholte Vi neugierig. "Steht etwa mal wieder was Großes an?" Das klang wie Musik in ihren Ohren. Seit ein paar Wochen herrschte hier nichts als Langeweile vor, aber sich endlich mal wieder einer Herausforderung zu stellen...! Cupcake wusste ihr wohl den Tag zu versüßen.
Während sie sprachen, schlenderte Vi durch die Straßen; die irritierten Blicke ignorierend, die ihnen vereinzelte Passanten zuwarfen. Es scherte sie recht wenig, was man über sie dachte. Sie war schon immer ziemlich jungenhaft gewesen - als Kind hatten nicht wenige sie für einen Kerl gehalten. Das inzwischen offensichtliche Mädchen benahm sich bis heute nicht wirklich gewissenhaft, sittlich oder unanstößig. Nur ihre bessere Hälfte wusste sie zu zügeln - manchmal jedenfalls. Denn auf jemand anderen Rücksicht zu nehmen; die Notwendigkeit sah sie nicht. Und doch, sollte Cait jetzt protestieren  - sie war ihrer Meinung nach zu eh viel zu besorgt um ihren Ruf - Vi würde sich hüten, einfach nachzugeben. Dieses verwöhnte Gör hatte schon viel zu lange die Zügel in der Hand. Nicht, dass es das erste Mal wäre, dass sie versucht, ihre Cheffin vom Thron zu stoßen...

Benutzerprofil anzeigen http://mrmoon-rpgs.forumieren.com

6 Re: Piltover am Do 16 Jun 2016, 20:51

Zuerst liess sich Caitlyn ohne grosse gedanken von Vi Tragen doch als sie die irritierten blicke spürte wurde sie etwas unruhig "Vi..Las-Lass mich doch nun Runter"
Verlangte sie während sie ihre füse wild umherbewegte. "Lass Mich runter sonst....Sieht man noch meine Unterwäsche..."
Caitlyn hatte das gefühl das nicht alle Blicke irritierte waren sondern das manch  einer, auch mit schmutzgen hinter gedanken auf ihren rock gaffte  während sie mit ihren händen versuchte gerade diesen runter zu drücken.

Benutzerprofil anzeigen

7 Re: Piltover am Do 16 Jun 2016, 21:43

Ryu

avatar
Admin
Vis fester Griff lockerte sich auch dann nicht, als Caitlyn sich aus heiterem Himmel wieder zu wehren begann. Erst als sie ihre Gründe dafür aussprechen zu wagte, schenkte das burschikose Mädchen ihr ungeteilte Aufmerksamkeit. Zwei Mal blinzelte sie sie verdutzt an, dann wurde das Grinsen auf ihren Lippen breiter und breiter, bis sie schließlich in schallendes Gelächter ausbrach. "Und sie müssten auch verrückt sein, da nicht hinzusehen!", erwiderte sie prustend. Die neugierigen Blicken und gespitzten Ohren interessierten sie dabei nicht. Verübeln konnte sie es jedenfalls keinem, wer könnte da schon widerstehen? Sie höchstpersönlich wäre gewiss eine der Neugierigen gewesen, die einen Blick wagten.
"Mit dem kurzen Rock bist du ja schon fast ein wenig selbst Schuld daran.", grinste Vi höhnisch, als sie ihr lautstarkes Lachen unter Kontrolle gebracht hatte - sichtlich unwillig, etwas an Cupcakes Schmach zu ändern. Zudem waren sie ja ohnehin schon fast da. "Also, Augen auf mich - erzähl' mir mehr von unserem Auftrag!" Denn das war es, was wirklich ihre Aufmerksamkeit geweckt hatte. Nichtsdestotrotz, sie genoss es sichtlich, Caitlyn noch ein wenig schmoren zu sehen. Sie zeigte diese mädchenhafte, menschliche Seite an sich eh zu selten. Als sei in ihrem Kopf ausschließlich Platz für ihre Arbeit, pah.

Benutzerprofil anzeigen http://mrmoon-rpgs.forumieren.com

8 Re: Piltover am Do 16 Jun 2016, 22:27

Immernoch ihren Rock runterdrückend und etwas rot angelaufen fing sie an Vi den Fall zu erklären "In Letzter zeit tauchen immer mehr grotesk zugerichtete Leichen auf. Die Art und weise wie sie ermordet werden ist schon beinahe pervers." Sie hielt einen moment inne ehe sie weiter sprach "Und bisjetzt scheint es noch nciht viele hinweise zu geben weshalb ich dachte ich schaue mal bei Jacob vorbei ob er informationen für uns hat."
Nach einer Kurzen weile waren die beiden Ordnungshüter endlich an ihrem Zielpunkt angekommen, Im Burger-Mörder. Man konnte das scheinen in Vi's augen förmlich sehen
"Ok Vi wir sind da, Lass mich nun bitte Herunter damit ich mich mit Jacob treffen kann. Du Kannst derweil schonmal bestellen." Caitlyn konnte nicht gut mit der bedienung umgehen in solchen Fast food Restaurants da hatte vi ein bessere händchen für, weshalb sie in solchen momenten schon ganz froh für auf ihre grobe art war.

Benutzerprofil anzeigen

9 Re: Piltover am Do 16 Jun 2016, 23:17

Ryu

avatar
Admin
Die junge Frau mit dem Sidecut lauschte dem Bericht ihrer Partnerin aufmerksam, grübelte. Grotesk zugerichtete Leichen, davon mehrere? Dass es bisher kaum Hinweise gab konnte nur bedeuten, dass er vorsichtiger Natur war und sorgfältig darauf achtete, nichts zu hinterlassen, das auf ihn hindeutete. Daher schwer aufzuspüren, hmpf. Grobschlächtige Killer, die man praktisch sofort fand, folgte man der Blutspur die sie hinter sich herzogen, waren zugegebenermaßen eher ihr Ding. Lange Ermittlungen, das Aufspüren und Auswerten von kleinsten Beweisfetzen, die sich am Ende nur im Sande und Bedeutungslosigkeit verliefen - all diese Feinheiten nervten sie tierisch. Dafür war Vi schlicht und ergreifend zu ungeduldig.
Ein leises Seufzen entkam ihr. Nicht wirklich das, was sie sich erhofft hatte - interessanter allerdings als die handvoll bedeutungsloser Kleindelikte der letzten Wochen. Na hoffentlich wusste dieser Jacob wenigstens etwas mehr. Immerhin wollte sie ihre Faust schon bald in der Visage eines kranken Spinners wissen.
"Huuuh, dich runterlassen? Na, ich weiß ja nicht recht.", entgegnete Vi keck, als sie vor ihrem Lieblingslokal zum Stehen kam, die Arme unverändert eng um die grazile Polizistin gelegt. Burger-Mörder - ein unkonventioneller Name zwar, aber definitiv die beste Burgerbude weit und breit. Ihr lief das Wasser glatt im Munde zusammen, wenn sie über all die Leckereien nachdachte, die Caitlyn noch so oft erfolglos schlecht reden konnte. Ihr den Appetit zu verderben war ein absolutes Ding der Unmöglichkeit. Und genau das war der Grund, warum sie nicht anders konnte, als Cupcake ihren Willen zu geben - wenn auch nicht ihretwegen. Das Bedürfnis nach Burger wurde einfach zu groß. "Aber lass dir nicht zu viel Zeit. Sonst muss ich deinen Burger leider auch essen.", warnte sie mit hochgezogener Braune und tadelnder Mine, nachdem sie ihr endlich ihren ersehnten Boden unter den Füßen zurückgegeben hatte. Wäre ja nicht das erste Mal, dass Vi auf ihre sonst so vorbildliche und strebsame Partnerin hatte warten müssen. Ihr armes Herz hielt das einfach nicht aus! Ihr Magen allerdings... "Ah, wahrscheinlich mach' ich das sowieso." Schulterzuckend kehrte sie Caitlyn den Rücken und stieß die Pforte zum Fast Food-Himmel auf. "Das Übliche, bitte!", krakeelte sie durch den ganzen Raum und schwang sich in aller Selbstverständlichkeit auf ihren Stammplatz. Ungesittet war für ihr Verhalten gar kein Ausdruck mehr. Aber solange die Stammkundschaft gutes Geld einbrachte - und wirklich, das tat Vi ohne jeden Zweifel - konnte man sich wahrscheinlich gut zwingen, darüber hinwegzusehen. Wenigstens das "Bitte" und "Danke" hatte Caitlyn ihr inzwischen erfolgreich eingebläut.

Benutzerprofil anzeigen http://mrmoon-rpgs.forumieren.com

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten